Categories

Textile Wärmeüberträger

  • Client

    Sächsisches Textil- Forschungsinstitut Chemnitz (STFI)

  • Services

    Innovationsentwicklung, Design Thinking, Design Engineering

“NRDWND” – Zugluftfreie Raumtemperierung auf Basis textiler Wärmeüberträger: Aufgabe des Forschungsprojekts war es, textile Temperierungslösungen mit multifunktionalen Eigenschaften bereitzustellen. Diese neuen Strukturen sollen neben primären Funktionen, wie z.B. Sichtschutz, in der Lage sein, über die Abschirmung solarer Einstrahlung und Raumgestaltungselement hinaus weitere technische Wirkungen zu erzielen. Dazu zählen zum Beispiel Kühleffekte durch aktive Abführung von Solarenergie und eine alternierende Nutzung als Heizung.

Hierfür werden dünne, von einem Kälte- bzw. Wärmeträgermedium durchströmte Schläuche genutzt, welche in die Textilstruktur integriert sind. Der Einsatz dieser neuartigen Raumtemperierung ist vornehmlich im Objektbereich zu verorten. Hier sind große verglaste Flächen vorhanden die eine Klimatisierung erforderlich machen und dabei hohe, solare Energiegewinne erwarten lassen. Weiterhin zeichnen sich Anwendungsrichtungen im technischen Bereich ab wie z.B.: im Gartenbau als Energieschirm zur aktiven Solarenergie Nutzung oder als Klimavorhang in Büros und medizinischen Einrichtungen. Der Entwurf stellt das Konzept einer modularen Raumtemperierung (Beispielsweise einer „Klimagardine“) vor, welche durch das Kühlschlauch – Stickverfahren realisiert wurde.

Share